Band

dsc_6523_scaled

Die Geschichte von Acrimonic beginnt im Winter 2011. Bassist Tim und Drummer Stefan begannen mit der Suche nach zwei Gitarristen und einem Sänger zur Gründung einer Heavy Metal-Band. Innerhalb kürzester Zeit waren mit Frontmann und Gitarrist Dave und Lead-Gitarrist Jens zwei perfekt geeignete Mitstreiter gefunden und das Lineup war komplett.

Nach einer kurzen und sehr intensiven Songwriting-Phase begannen die vier Karlsruher im Frühjahr 2012 – damals noch unter dem Bandnamen psidEffect – mit der Produktion ihres ersten Demos, um damit an regionalen Bandcontests teilzunehmen. Damit war aus dem Proberaumprojekt eine ernst zu nehmende Liveband geworden, die innerhalb kürzester Zeit auf vielen Bühnen in der Region Karlsruhe zu hören war.

Das Jahr 2013 nutzte die Band zum einen für die Produktion ihrer ersten EP Hard and Loud und zum anderen dafür, ihr inzwischen stark gewachsenes Repertoire an die Öffentlichkeit zu tragen. Der Erfolg bei lokalen Bandcontests blieb nicht aus und so sahen sich die vier Metaller im Sommer 2013 unter anderem als Vorband von The TCHiK wieder.

Zu Beginn des Jahres 2014 veröffentlichte die Band – nun unter dem Namen Acrimonic – ihre EP Hard and Loud, die sowohl zum kostenlosen Download angeboten wird als auch auf CD erhältlich ist. Die darauf enthaltene Mischung aus klassischem Heavy Metal, gespickt mit anspruchsvollen Grooves, genickbrechenden Gitarrenriffs und eingängigen Melodien, markiert einen wichtigen Meilenstein im Werdegang von Acrimonic und lässt bereits erahnen, mit welcher Energie die Band künftig ihre Live-Shows rocken wird.

Nach einem Besetzungswechsel Ende 2014 sind Acrimonic mit ihrem neuen Saitenhexer Jan unterwegs. Nach Supportgigs für Bands wie Night Demon und First Spring im Frühjahr 2015 läutete Acrimonic den Festivalsommer als Headliner beim FS Etec/Physik Open Air am alten Stadion in Karlsruhe ein.

Comments are closed.